Eichhorn Geschichte und die Entstehung:

Das Unternehmen wurde im Jahr 1949 von Hermann Eichhorn in Niederbayern gegründet. Erste Produkte sind Holzwürfel zum Puzzeln. Bald darauf erfindet Eichhorn die erste Holzeisenbahn. Eichhorn wird im Jahr 1950 Marktführer im Segment Holzspielzeug. In Spitzenzeiten beschäftigt die Firma bis zu 350 Mitarbeiter. Wegen finanziellen Schwierigkeiten musste das Unternehmen im Jahr 1995 Konkurs anmelden. Der Hersteller aus Niederbayern wird durch die SIMBA DICKIE GROUP im Jahr 1998 übernommen. 1999 wird die Produktion von Deutschland  nach Tschechien, in den kleinen Ort Netvořice etwa 30 Kilometer südlich von Prag, verlegt. Nach wie vor entstehen viele Holzprodukte in Handarbeit. 2007 erweitert Eichhorn sein Sortiment um Gartenspielgeräte. Im Jahr 2008 verkauft Eichhorn  jährlich allein mehr als 400.000 Züge, 250.000 Packungen Holzklötze und 1,7 Millionen Puzzles. Neu erscheinen Kindermöbel und „Eichhorn Outdoor“. 2010 wird die neue Linie Eichhorn The Collection eingeführt. Wenn Sie mehr zu dem Hersteller erfahren möchten, dann könnte der folgende Link für Sie interessant sein: Zur Herstellerseite wechseln


Die besten & beliebtesten Produkte des Herstellers


Mehr Produkte des Herstellers finden Sie hier